Letzter Spieltag mit Saisonrückblick der 1. Mannschaft

Am kommenden Wochenende stehen die letzten beiden Spiele der Saison für die 1. Mannschaft an. Mit 2 Punkten könnte sich das Team noch auf Platz 6 und damit vor Marburg bringen. Mit 3 oder 4 Punkten würde es wahrscheinlich auch noch zu Platz 5 reichen. Für Motivation sollte also vor den beiden Heimspielen am Freitag und am Samstag gesorgt sein. Dass Motivation im Team noch nie ein Problem war, zeigt ein Rückblick auf die bisherige Saison.

Los ging es im September mit unserem Heimspiel gegen Naumburg. Beide Mannschaften mussten zu Saisonbeginn als potenzielle Absteiger eingestuft werden. Der spannende Spielverlauf mündete in ein Unentschieden und einem besonders auch danach gelungen Einstand in die Runde.

Als nächstes Spiel stand bereits das erste Derby auf dem Programm. Zu Gast waren die Waldgeister aus Kirchhain. Mit Kirchhain kam der erste Gradmesser, wie stark die Teams der oberen Tabellenhälfte sind. Mit einem denkbar Knappen 6:9 vor toller Kulisse und einem gewonnen Abschlussdoppel im Gepäck konnten zwar keine Punkte eingefahren werden, dafür aber auch die Gewissheit, dass wir wohl in der Runde noch für die ein oder andere überraschung sorgen können.

Am 3. Spieltag ging es zu unseren alten Bekannten nach Korbach. Nach einem zumindest unglücklichen Auftritt mussten wir den ersten Dämpfer mit der 6:9 Niederlage einstecken. Am Tag darauf gegen Niesetal bewiesen wir nach guten Spiel trotz Niederlage Moral und sangen unsere Gäste mit tollen Liedern und einer super Stimmung aus der Dusche.

Nach drei Niederlagen in Folge, trafen wir in heimischer Halle auf die nächste Kreismannschaft mit dem VFL Marburg. Ein 4:0 im vorderen Parkkreuz und einem hochmotiviertem Präsidenten im Rücken konnten wir den ersten Saisonsieg einfahren. Das eine oder andere Kühle Getränk rundete einen tollen Abend ab. Bis hierhin zeichnete sich ab, dass unsere Mitte mit Gerhard und Rainer noch das ein oder andere Mal den Unterschied zu unseren Gunsten ausmachen könnte.

Mit Burghasungen und Ederbergland kam es dann an einem Wochenende zu Partien gegen direkte Konkurrenten im Kampf um den Nicht-Abstieg! Konnten wir am Samstag noch durch eine tolle Mannschaftsleistung das erstmals komplett antretende Burghasungen in eigener Halle niederringen fühlte sich das Unentschieden gegen Ederbergland nach einer 8:4 Führung wie eine Niederlage an. Dass auch eine solche Niederlage den harmonischen Spielern um die zarteste Versuchung seit es Linkshänder gibt nichts anhaben konnte, bewiesen wir im Derby gegen Anzefahr. Nach 20 Jahren waren wir einem Sieg oder einem Punktgewinn nahe. Mit packenden Ballwechseln und einer überragenden Kulisse wurde das Heimspiel der H & H zu einem Knüller. Leider legten die Jungs an diesem Freitag alle Energie in das Derby, was dazu führte, dass wir Ihringshausen an dieser Stellen nur kurz erwähnen.

Zum Ende der Hinrunde konnten wir dann mit einem etwas unglücklichen Punktgewinn gegen Hofgeismar die Hinrunde auf dem 7. Platz abschließen. Hofgeismar war auch unser erster Gegner in der Hinrunde. Was wir vor heimischer Kulisse leisten können, wurde durch den souveränen 9:6 Sieg und einem phänomenalen Einstand von Neuzugang Sven deutlich. Auch unser Altmeister leitete mit zwei starken Partien seine Leistungsexplosion in der Rückrunde ein. Mit dem knappen Sieg im Anschluss gegen Naumburg konnten wir uns mit 2 Siegen in Folge ein sicheres Polster auf die Abstiegsränge aufbauen. Die unglückliche 7:9 Niederlage gegen Ihringshausen war dadurch zu verschmerzen, was jedoch auch bedeutet, dass wir in der nächsten Saison hier besonders Motiviert zu Werke gehen werden.

Das Rückspiel gegen Marburg offenbarte unsere bis dahin selbst den größten Insidern verborgene Doppelstärke. Mit 4 Doppelsiegen konnten wir der Kreisstadt einen Punkt abluchsen. Leider waren die Doppel gegen Kirchhain der entscheidende Faktor, dass wir am Ende wieder den Waldgeistern gratulieren mussten. Durch zwei mehr als souveräne 9:3 Siege gegen Burghasungen und Korbach wurde der Klassenerhalt sichergestellt und das bereits im Februar. Wer hätte es das vor der Runde gedacht?

Die letzten beiden Spiele gegen den kommenden Meister aus Niesetal und den 8. Aus Ederbergland geben uns die Möglichkeit eine wirkliche stimmungsvolle und erfolgreiche Saison, nach so vielen Jahren Abstinenz in der BOL, erfolgreich und mit einem Happy End zu beenden.

Niesetal trat zuletzt oft Ersatzgeschwächt an, was uns, gerade daheim, von einem Punktgewinn träumen lässt. Auch unsere Gäste am Samstag haben sich schon mit Ersatz angekündigt. Im Anschluss an das Spiel am Samstag, welches bereits um 17 Uhr startet, wird noch im Innenhof des Bürgerhauses gegrillt. Wir freuen uns auf unsere tollen Fans. Hoffentlich erscheinen Sie wieder so zahlreich wie gewohnt bei Heimspielen, damit wir gemeinsam eine Tolle Runde gebührend feiern können.

Also kommt alle ins Bürgerhaus am Freitag und Samstag. Das Team braucht euch! Auf geht´s TTC!!!!!! Ginseldorf vs Niesetal am Freitag um 20 Uhr Ginseldorf vs Ederbergland am Samstag um 17 Uhr